Festivalbericht- Rock am Berg Merkers – 15.06. bis 17.06.2017

In diesem Jahr fand das Festival in Merkers Kieselbach an 3 Tagen statt. Dieses steht natürlich wie immer unter dem Motto: Wir rocken rechts weg! Für mich erfolgte die Anreise bereits am Mittwoch, um den Veranstaltern noch unter die Arme greifen zu können. So viel Arbeit, die von allen in ehrenamtlichen Tätigkeiten erfolgen. Da muss mein Helferherz ran und zur Not auch Zäune schleppen. Kein Problem! Die Bühne stand bereits, allerdings hatten die Lichttechniker noch bis in die Nacht zu tun, um alles richtig auszurichten. So viel war nicht mehr zu tun, lustig war eine Aktion bei der ein Anhänger zentimetergenau hinter die Bühne verfrachtet werden musste. Okay, für alle ausser dem Fahrer war es lustig. Warum dieser Anhänger nicht sofort hinter der Bühne abgestellt wurde bleibt fraglich. Aber nach einigen Versuchen war es geschafft. Die ein oder andere Kleinigkeit konnte noch erledigt werden, Absperrgitter stellen oder Bänke rücken. Den Abend habe ich schön mit meinen lieben Freunden Olek und Bolek verbracht. Lecker Bier und viel Spaß gehabt.

Am nächsten Morgen gab es erst einmal Kaffee. Die Kaffeemaschine im Backstage lief noch nicht, aber ich hatte alles dabei. Kaffee kochen und genießen. Danach wurden die letzten zwei Getränkewagen geliefert, die noch in die richtigen Postition geschoben werden mussten. Per Hand natürlich! Alle ran an die Wagen. Danach noch die Wagen mit allen möglichen Utensilien bestückt. Die Getränke in die Kühlwagen verfrachtet und dann langsam runter kommen. Die Temperaturen waren zu diesem Zeitpunkt noch richtig warm, zahlreiche Sonnenbrände vorprammiert.

Nach und nach trudelten die Gäste ein und auch die Freunde von PETA ZWEI! Die allerliebste Marcella hatte meinen Wunsch erfüllt und einen tollen veganen Kuchen mit viel Schoki gebacken. Der musste erst einmal vertilgt werden. Jenny hatte auch auch richtig Hunger, also rein mit dem Kuchen. Ach Tweety kam nicht an dem Kuchen vorbei. Lecker! Lieben Dank liebes Marcella Einhorn!

Alle Bilder und Text für Frontofstage: Sabine Dransfeld

Die komplette Bilderauswahl findet ihr auf dieser Homepage in den verschiedenen Beiträgen zum Festival Rock am Berg in Merkers! Schaut einfach unter der Rubrik Festivals und dann Rock am Berg.

 

Das Festival eröffnet immer der Fanfahrenzug Merkers. Das ist Tradition!

Fanfahrenzug Merkers

Fanfahrenzug Merkers

Danach hielt der freie Journalist und Fotograf Sören Kohlhuber einen Vortrag. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit der Entwicklung der rechten Szene und berichtet in verschiedenen Blogs oder Zeitungen auch über Aufmärsche. Ein E-Book hat er ebenfalls bereits verfasst.

Schaut doch einfach mal bei ihm vorbei: Homepage Soeren Kohlhuber

Soeren Kohlhuber - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 15.06.2017

Soeren Kohlhuber – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 15.06.2017

Nach Sören stand die erste Band des Festivals bereit!

Die Band „König Drosselbart“ aus Geismar/Thüringen existiert seit dem Oktober 2014 und setzt sich folgendermaßen zusammen:

– Alexander Trott – Drums

– Flø Ólafsson – Gitarre

– Ede Petete – Gesang/Percussion

Ihr Stil pegelt sich irgendwo zwischen Garage, Indie, Punk und einer Brise Hip Hop ein. Diese neue Schublade wurde aufgetan und „Funky Glamour Surf Death Metal“ getauft. Dank eines gesunden Mischverhältnisses dieser Genre, sowie einer satten Bühnenpräsenz mit dem richtigen Sinn für Humor, konnte sich König Drosselbart durch regionale und überregionale Konzerte und Festivals bereits ein Namen machen. Eine erste EP namens „Bart EP“ wurde im Juni 2015 veröffentlicht. Im Sommer 2016 folgt das Debütalbum „Wenn de meinst“.

Pressetext in Kurzfassung! Hahahahahaha… wer den langen sehr lustigen Text lesen möchte schaut bitte hier: Koenig Drosselbart Pressetext

Auf jeden Fall stimmt es was sie in der Presse von sich behaupten. Es war ein emotionsgeladener Gig mit sehr viel Spaßfaktor.

Koenig Drosselbart - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 15.06.2017

Koenig Drosselbart – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 15.06.2017

 

Danach standen Hasenscheisse auf dem Programm. Über die Bandnamen kann ich mich immer wieder beömmeln. Wie kommt Jemand auf Hasenscheisse? Kürteln die Musiker die ganze Zeit auf der Bühne? Ja,  sie kürteln ganz viel Gitarrenriffs, Trommelschläge und Gesänge auf die Bühne. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Mehr zu der Band Hasenscheisse aus Berlin findet ihr hier: Homepage Hasenscheisse

Hasenscheisse - Rock am Berg Merkers 2017

Hasenscheisse – Rock am Berg Merkers 2017

 

Weiter ging es mit Liedfett aus Hamburg. Unzählige Male habe ich diese Band bereits gesehen und immer wieder begeistert von den Songs, der Performance, der positiven Ader die auf mich rüber springt. Was mich allerdings wunderte, dass nur Daniel barfuß unterwegs war. Waren die anderen kränklich? Oder haben sie das Barfußsein mit dem neuen Album Phönix aus der Flasche abgelegt? Das neue Album ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert, aber die ganzen alten Alben auch!!!! Es macht einfach nur Spaß bei der Liedermaching-Truppe mitzugehen. Danke an euch, dass es euch gibt. Noch anzumerken: Seit dem letztem Jahr sind sie zu viert unterwegs.

Mehr zu Liedfett findet ihr hier: Liedfett.de

Liedfett - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 15.06.2017

Liedfett – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 15.06.2017

 

Headliner am Donnerstag waren Turbobier aus Österreich. Mein erstes Mal live on stage gesehen. Allerdings hatte ich bereits die beiden Alben. Und das letzte Album hat Platz 1 in den österreichischen Charts belegt. Zum Glück zählte wohl auch der Kauf aus Deutschland dazu. Zu dieser Band bin ich über eine befreundete Band namens Minipax gekommen. Wenn sie eine Band empfehlen kann das nicht verkehrt sein. Ich persönlich finde das erste Album besser. Es haut einfach mehr rein. Turbobier covert hin und wieder in ihrem Dialekt Songs von Berühmtheiten. Stört mich nicht, auch nicht, dass sie in Dialekt singen. Insgesamt habe ich mir allerdings ein bisschen mehr versprochen. Mehr Interaktion mit dem Publikum während der Songs, weniger labern in den Stimmpausen. Da die Jungs noch am Anfang ihrer Karriere stehen und noch sehr jung sind werden sie sicher nach und nach durch Rückmeldungen auch an diesen Situationen etwas ändern können. Jungs haut rein: Stimmt schneller euere Gitarren, redet nicht zu lange und nehmt das Publikum mit in euer Boot. Das schafft ihr.

Wer mehr zu Turbobier wissen möchte schaut bitte hier: Turbobier

Turbobier - Rock am Berg Merkers 2017

Turbobier – Rock am Berg Merkers 2017

Am nächsten Morgen erst einmal lecker Kaffee in mich geschüttet. Ohne den geht gar nichts! Nach und nach sind alle aus ihren Zelten oder Wohnwagen aufgetaucht. Die Nachtschicht war noch wach und es wurde ein bisschen gequatscht. Heute wurden Feine Sahne Fischfilet erwartet. Sie sind die Nacht durchgefahren (im Nightliner natürlich) und der Busfahrer brauchte auch dringend seine Ruhezeit. Die Veranstalter von Rock am Berg sind mit der Band in das Bergwerk eingefahren. Glaubt ja nicht, dass es im Backstagebereich immer nur lustig ist. Die Bands kommen an und müssen irgendwie die Zeit bis zum Auftritt überbrücken. Von daher war das eine tolle Abwechselung zum Bandleben. Ich selber habe mich bereits damit beschäftigt die Fotos vom Vortag durchzusehen und zu bearbeiten. Viele von euch denken, ach ist ja keine Arbeit. Doch ist es! Eine Menge Arbeit sogar! Den Vortag hatte ich dann bis zur erstem Bandauftritt geschafft. Aber es waren ja auch nicht so viele Bands am Donnerstag am Start. Da ich Facebook nur noch wenige meiner Fotos zur Verfügung stelle schaffte ich es nicht mehr sie auf dieser Website hochzuladen. Für mich steht allerdings auch fest: Ich möchte von der Musik selbst auch noch etwas mitbekommen und nicht sturr nur Fotos bearbeiten und rauszuballern. Das ist nicht der Sinn meiner vielen Arbeit. Ich möchte etwas zu den Bands schreiben, über das Festival berichten und auch mit dem ein oder anderen Besucher einfach nur mal quatschen. So auch geschehen an diesem Tag als ich kurz einmal Bilder vom Zeltplatz machen wollte. Da kam er der Regenguß mit Gewitter vom Feinsten. Ich saß schön bei lieben Menschen auf dem Zeltplatz unter dem Pavillion mit einem Bier in der Hand. Wenn ich fotografiere schränke ich den Alkohol-Konsum sehr ein. Mehr als 3 Bier gibt es nicht am Tag. Ich habe schön gequatscht mit den lieben Menschen und der Campingplatz war echt mega voll. Überall Zelte, auch an den anderen Stellen, wo überhaupt gezeltet werden konnte wurde es immer voller. Dank Feine Sahne Fischfilet sind doch eine ganze Menge Menschen nach Merkers gekommen. Das freut mich gerade für dieses Festival ungemein.

Als erste Band standen Choose for Live auf der Bühne. Es ist nie einfach, den Anfang zu machen. Gerade auch, wenn der Zeltplatz direkt nebenan ist und die Besucher sie sogar sehr gut hören können. Von daher braucht sich keine Band Gedanken zu machen, dass es ggfs. an ihnen lag. Choose to live kommen aus Eisenach/Bad Hersfeld und gaben direkt einmal richtig Gas. Harcore mit Punkeinlagen würde ich sie einstufen und es hat wirklich Spaß gemacht zuzuschauen.

Mehr Infos findet ihr hier: Facebook

Choose to Live - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Choose to Live – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

Während der Umbaupause ging ich häufig auf dem Gelände herum und redete mit dem ein oder anderen Besucher. Nach dem Umbau standen Deeptown auf der Bühne. Sie haben länger nichts von sich hören lassen, sind aber nun mit neuen Songs am Start. Eine Band, die von Veranstaltern nicht gerne gesehen wird. Quatsch würde ich sagen! Schaut einfach auf ihrem Profil! Facebook

Deeptown - Rock am Berg Merkers 2017

Deeptown – Rock am Berg Merkers 2017

 

Weiter ging es mit Brutale Gruppe 5000! Schon wieder ein Bandname, den ich so nicht nachvollziehen kann. Brutal was auf die Ohren gabe es auf jeden Fall. Sie kommen aus Hamburg hatten sich ihre Haare mit Alufolie gestylt, Kappen gebastelt oder Strähnen und Stachel in den Haaren. Die Brillen stehen für den Laserpunk, den sie – wie sich selbst beschreiben – musikalisch darbieten. Okay, Laserpunk, noch nie etwas von gehört. Aber mir gefiel ihr Auftritt ganz gut. Lecker Mikro! 🙂 Mehr könnt ihr hier lesen: Homepage

Brutale Gruppe 5000 - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Brutale Gruppe 5000 – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

Weiter ging es mit Disco//Oslo! Eine Band aus Hannover und Oldenburg. Sie spielten geilen Punkrock und hauten das Publikum aus den Socken. Viele Pogoeinlagen vom Publikum sind immer ein gutes Zeichen, dass die Mucke super gut ankommt. Vielen Dank an die Männers! Hier findet ihr mehr zur Band: Homepage

Disco//Oslo - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Disco//Oslo – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

VSK – Das schreiben sie über sich selber:

Vor einiger Zeit stellte sich die Hälfte der ehemaligen “90´er-Jahre-Kult-Punkband“ DIE VERSAUTEN STIEFKINDER die Frage, ob´s das jetzt gewesen ist? Das Verlangen nach den alten Songs, deren Inhalte an Aktualität über gut 2 Jahrzehnte nichts verloren haben, kam immer wieder hoch. Die Idee einer Re-union in damaliger Besetzung allerdings undenkbar wie auch nicht umsetzbar. So wuchs schließlich der Gedanke, die offenen Positionen neu zu besetzen und zwar durch Menschen, die der Band seit Jahren nahestehen – und dieser Gedanke konnte mittlerweile auch umgesetzt werden. Da ihnen wichtig war, nicht eine von diesen unzähligen Reunions-Bands zu sein (die die Sache ausschlachten), wurde bewusst auf den “ursprünglichen“ Namen verzichtet und auch das Ziel gesetzt, neben dem Wiederaufleben der alten Songs, gemeinsam an neuen Songs zu arbeiten. Soweit, so gut – seit Mitte 2015 werden in dieser Formation wieder die Bühnen ausgewählter Konzertsäle und Festivals bestiegen. Zwar bewusst selten, aber das macht neben dem nostalgischen Feeling immer eine gewisse Besonderheit aus.

Ich selbst habe sie als klasse Punkrockband erlebt, die wissen was sie auf der Bühne tun. Sie schnappen sich zudem auch noch Julian, der gerne einen Song ins Mikro schmetterte. Schade, dass diese Band nicht mehr so oft auftritt. Einfach richtig guter Punkrock bei dem es mega Spaß macht dabei zu sein.

Hier könnt ihr ihre wenigen Auftritte verfolgen:

Facebook

 

VSK - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

VSK – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

 

Nach VSK waren Fahnenflucht perfekt platziert! Kompromissloser, ehrlicher und kritischer Punkrock aus dem Pott! Fahnenflucht gehört zu den Bands, die ich eher regelmäßig sehe. Die Texte sind geil, die Mucke super und sie überzeugen immer und immer wieder durch ihre ehrliche Art die Musik an den Mann und Frau zu bringen. Mittlerweile gibt es 5 Alben – mehr müssen wir wohl nicht schreiben. Geht unbedingt wieder auf Konzerte von Fahnenflucht. Es lohnt sich! Endlich wieder einmal Crowdsurfer am Start. 🙂

Mehr zu Fahnenflucht findet ihr hier: Fahnenflucht

Fahnenflucht - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Fahnenflucht – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Fahnenflucht – Rock am Berg Merkers 2017

 

Die nächste Band Alarmsignal stammt aus Celle und ist für ihre Deutschpunk Pogo Fraktion bekannt. Seit dem Jahr 2001 sind sie nun unterwegs und haben Massen an Konzerten gespielt. Die Post ging ab. Das könnt ihr auch durch die Bilder nachvollziehen. Die Band strahlt nur positive Energie aus und das zeigt sich beim Publikum. Sie gehen ab, zünden Bengalos, lassen sich einfach durch die Musik treiben. Hoffentlich werden Alarmsignal auch auch anderen Festivals in der Nähe gebucht. Definitiv eine Band von der ich gerne mehr sehen möchte.

Wer mehr zu dieser genialen Band wissen möchte schaut bitte hier: Facebook

Alarmsignal - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Alarmsignal – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Alarmsignal - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Alarmsignal – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Alarmsignal - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Alarmsignal – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Alarmsignal - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Alarmsignal – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Alarmsignal - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Alarmsignal – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

Auf diese Band haben ganz viele gewartet, denn für Rock am Berg war es wirklich genial, dass Feine Sahne Fischfilet zugesagt hatten. Eine Band dieser Größenordnung könnte allerdings auch die Kapaziäten auf dem Festival sprengen. Die Zeltplätze voll, Womo voll, Autos wohin? Das Infield konnte das packen, aber das Gelände um das Infield wird schwierig. Außerdem ist es für die Veranstalter von Rock am Berg immer noch sehr wichtig, dass dieses Festival familiär bleibt. Diverse Autos mussten unten im Gewerbegebiet parken, aber irgendwie hat es funktioniert. Keine Ahnung wie viele Besucher dann in ihren  Autos geschlafen haben, aber das kann man ja auch mal machen. Feine Sahne bleiben immer noch, trotz ihrer mittlerweile hohen Bekanntheit auf dem Boden und reden mit Fans. Schauen sich andere Bands auf dem Gelände an und zeigen einfach, dass sie anwesend sind. Das finde ich persönlich sehr, sehr gut. Dort wo sie auftauchen und ihr Set spielen ist immer Abriss angesagt. Sie stehen für das was sie in ihren Songs verarbeiten und zeigen sich immer ehrlich und offen! Das ist das was ich an dieser Band sehr mag. Sie spielen auf richtig großen Festivals und trotzdem sind sie nach Merkers gekommen. Dirk und Tweety blieben von Monchi natürlich nicht verschont. Dirk bekam eine Bierdusche, musste sich unter Monchis Tshirt an seinem Körper drücken und Tweety konnte schön crowdsurfen. Leider dirket mal abgestürzt. Monchi hat es wohl gesehen und sich nicht in die Menge geschmissen. Er ist zu den Wellenbrechern gegangen und sich langsam über die Menge tragen lassen. Mit einer Riesenportion Konfetti! Vielen Dank für den tollen Gig! Hut ab und Dankeschön!

Mehr zu FSF hier entlang bitte: FSF Homepage

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Feine Sahne Fischfilet – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

Aufgrund dessen, dass CJ Ramone mit seiner Band irgendwo im Stau verbracht hatte und somit nicht pünktlich anwesend sein konnte, waren nun die Bad Nenndorf Boys an der Reihe. Sie kommen aus der Nähe von Hannover und zelebrieren Skapunk mit ansteckenden Beinmuskelattaken. Nehmt einfach die Beine in die Hand und tanzt euch die Seele aus dem Leib. Genau das passierte bei dieser Skapunk Band. Es fesselt dich und du kannst einfach nicht anders. Alles richtig gemacht werte Herren von den Bad Nenndorf Boys! Weiter so!

Mehr zur Band findet ihr hier:Homepage

 

 

Bad Nenndorf Boys - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

Bad Nenndorf Boys – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

Zum Glück ist CJ Ramone mit seiner Band rechtzeitig angekommen und sie konnten als letzte Band die Bühne betreten. Ich muss ehrlich zugeben: Ich war bereits durch! Mega fertig von den letzten Tagen und wollte eigentlich nur noch schlafen gehen. Mehr als 5 Songs habe ich nicht mehr durchgehalten. Den Rest habe ich in meinem Zelt in Längslage gehört. Schlafen kann ich nämlich nicht, wenn neben mir auf der Bühne jede Welle der Musik in meinen Körper wandert. 😀 Natürlich war der Auftritt wirklich grandios! Eine alte Legende steht auf der Bühne und spielt auch alte Ramones Songs, das ist schon der Hammer und ich habe es genossen mich davon berauschen zu lassen. Aber nicht nur die alten Songs schlagen ein, denn CJ füttert den Gig mit seinen eigenen Songs und das ist auch gut so. Wenn ihr die Gelegenheit habt müsst ihr euch unbedingt einen Gig von CJ Ramone ansehen. Lasst euch das nicht entgehen, Marky zeigt immer noch, wofür alter Punkrock steht und es macht mega Laune!

Hier findet ihr mehr zu CJ Ramone: Homepage

CJ Ramone - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

CJ Ramone – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

CJ Ramone - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

CJ Ramone – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

CJ Ramone - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

CJ Ramone – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

CJ Ramone - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach - 16.06.2017

CJ Ramone – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 16.06.2017

 

Nach wenig Schlaf (das haben Festivals leider so an sich) verbrachte ich den Vormittag wieder mit Fotobearbeitung und ein bisschen mit den lieben Menschen reden, die sich so mega für dieses Festival einsetzen. Ich musste schon echt Gas geben, weil die erste Band, die ich im Backstage kennengelernt hatte auf die Bühne wollte. Ihr erster Gig in dieser Formation und sie waren mega aufgeregt. Ist ja auch klar, sie kennt im Prinzip fast Keiner. Aber sie hatten so einen mega Bock, dass ich mich von dieser Euphorie anstecken ließ. Und sie haben wirklich nicht zu viel versprochen! Hammer geiler Gig, mit so viel Elan und Freude auf der Bühne zu sein und einen Abriss vom Feinsten zu zeigen ist genau mein Ding. Ich wünschte es gäbe noch mehr Bands, die so für ihre Musik leben und nicht nur auf der Bühne rumstehen und warten, dass sich irgendwie Etwas im Publikum tut. Ich habe im Laufe meines Lebens schon so viele Bands kommen und gehen sehen, einige Bands, die durch Plattenverträge von großen Labels kaputt gegangen sind. Ich hoffe, dass es dieser Band nicht irgendwann auch so geht. Sie haben es auf jeden Fall verdient ein en Plattenvertrag zu bekommen. Aber bitte beim richtigen Label! Über wen schreibe ich hier eigentlich? Über eine Band aus Hamburg, die im Rock/Metal Bereich anzusiedeln ist. Ich persönlich liebe es, wenn es auch Clean Gesang gibt und genau das wird hier sehr melodisch dargestellt. Sie singen über Veränderungen, Depressionen und alles das was die Band bewegt. Ihre EP steht in den Startlöchern und wird den Namen „Distance“ tragen. Ihr wisst leider immer noch nicht nicht über wen ich hier schreibe. Okay, ich lüfte das Geheimnis: Vergiss mein nicht! ——> Myosotis

Unterstützt dieses Band, ihr werdet sicher in den nächsten Jahren Einiges von ihnen hören und sehen!

Hier entlang und auschecken: Homepage

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Myosotis – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

 

Weiter ging es mit Tigeryouth. Der Musiker spielt Akustikpunk und steht alleine auf der Bühne. Man nehme eine Klampfe, lasse die Musik raus und zeige den Menschen, die vor dir auf dem Boden sitzen, was ein Musiker alleine auf der Bühne zelebieren kann. Nicht, dass er nur dort stand und seine Songs ohne Bewegung spielte. Nein, er spielte mit vollem Körpereinsatz. Vielen Dank dafür! Es geht auch mit Bewegung! 🙂 Mehr zu Tigeryouth findet ihr hier: Homepage

Tigeryouth - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Tigeryouth – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Tigeryouth - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Tigeryouth – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

 

Sehr abwechlungsreich ging es weiter mit Elossa. Für die Band aus Auerbach war es ein ganz besonderer Auftritt beim Rock am Berg. Sie spielten ihr 30. Konzert! Sauber! So muss das sein, abfeiern auf einem Festival. Hat mega Spaß die Rock/Metal/Punkband in ihrem musikalischen Können anzusehen. Wenn die Haare fliegen und das Publikum mitgeht: Alles richtig gemacht!

Mehr zur Band findet ihr hier: Homepage

Elossa- Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Elossa- Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Mit Matze Rossi ging es nun wieder ruhiger weiter. Matze Rossi war früher in einer Punkrockband unterwegs und ist nun mit seinen Songs als Singer/Songwriter unterwegs.  Du setzt dich und lässt dich von dieser Musik berieseln. Das ist das was Singer/Songwriter ausmachen. Lausche den Texten, der Melodie und fühle dich einfach nur gut. Danke Matze, hast du geschafft.

Mehr zu Matze Rossi findet ihr hier: Homepage

 

 

Matze Rossi - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Matze Rossi – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Matze Rossi - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Matze Rossi – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Mit der härteren Gangart waren Shutcombo aus Bad Dürrenberg als nächste Band auf der Bühne. Nach meinen Erfahrungen anzusiedeln im Rock Genre mit ein paar Punkrock Einlagen. Der Sänger haute auf jeden Fall richtig rein und zeigte dem Publikum, was er drauf hat. Vielen Dank dafür! Mehr zur Band findet ihr hier: Homepage

Shutcombo - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Shutcombo – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Shutcombo - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Shutcombo – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Shutcombo - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Shutcombo – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

 

Weiter ging es mit Deluminator. Die Band aus Dresden hat sich mittlerweile schon eine gute Fanbase eingespielt. Mit düsterem Hardcore zeigen sie was die drauf haben. Schaut doch unbedingt mal bei ihnen vorbei, wenn ihr Hardcore mögt. Hier geht es entlang: Facebook

 

Deluminator - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Deluminator – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Deluminator - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Deluminator – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Und nun BUMS!!!!! BUMS!!! Dirk hat sich so mega gefreut. BUMS, ich musste mir das immer wieder anhören. Nix ist besser! NUR BUMS zählt. 😀 Klar, sie haben mich mega abgeholt! Deusch Punk wie ich es liebe! Und auch ganz viele Festivalbesucher waren vor der Bühne um sich das geniale Punkset anzusehen. Sie sind mittlerweile so lange in der Szene unterwergs, dass wohl kaum Jemand daran vorbei kommt. BUMS haben in den letzten 25 Jahren hunderte von Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gespielt und konnten sowohl in Clubs als auch auf Festivals bis hin zur BVB-Meisterfeier überzeugen. Vielen Dank an Bums für den geilen Gig! Hoffentlich seid ihr bald mal irgendwo im Pott unterwegs! 🙂 Wer mehr zu Bums erfahren möchte schaut bitte hier: Homepage

 

Bums - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Bums – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

 

Auf zu neuen Wassern! Der Liedermacher Götz Widmann gab sich die Ehre ebenfalls beim Rock am Berg dabei zu sein! Genial! Der Mann ist der Hammer! Er hat Texte, die deine Lachmuskeln ins Unermessliche fordern. Wie viele Songs Götz Widmann mittlerweile geschrieben hat, weiß ich leider nicht. Aber eins weiß ich: Wenn du mit den Worten spielst und diese in einer Art und Weise verlyrisiert und ein Kabarett daraus veranstaltest, dann bist du genau dort angekommen, was Götz ausmacht! Der Spaßfaktor ist inklusive!

Mehr zu Götz findet ihr hier: Homepage

Goetz Widmann - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Goetz Widmann – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Goetz Widmann - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Goetz Widmann – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Goetz Widmann - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Goetz Widmann – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Goetz Widmann - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Goetz Widmann – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Nachdem Götz die Lachmuskeln strapaziert hatte waren nun Wolf Down an der Reihe. Wolf Down, gegründet in 2011 im Ruhrpott haben sich in der Hardcore Punk Szene mittlerweile durch zahlreiche Auftritte und ihre bisher veröffentlichen Alben eine richtig große Fansbase erspielt. Sie hauen dir die Songs auf die Ohren und ihre Bühnenpräsens ist mega! Circle Pits, Pogoeinlagen und Wall of Death! Danke, geil, weiter so! Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Gigs an denen ich teilnehmen werde.

Schaut unbedingt auf der Homepage vorbei, damit ihr keine Gigs verpasst. Hier entlang bitte: Homepage Wolf Down

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Wolf Down – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Jetzt kommen wir Swiss und den Andern! Es gab hier einige Diskussionen, die für mich nicht nachvollziehbar sind. Ich habe Swiss schon gesehen und sie niemals als sexistische Band wahrgenommen. Sie treten ohne Tshirt auf! Na und? Wo ist das Problem. Was würde wohl über die Kassierer geschreiben? Die solltet ihr mal auf einem normalen Konzert erleben. Wären die dann übersexistisch? Swiss provoziert gerne mit Zwischenrufen, aber ich persönlich empfinde das als Humor! Beim Open Flair letztes Jahr haben sie uns ständig aufgefordert zur Hauptbühe zu gehen! Leute, nehmt das doch einfach alles nicht so Ernst! Sexismus ist für mich persönlich ein ganz anderes Problem! Ein Griff ins Klo war diese Band sicher nicht, vielleicht aber für den ein oder anderen ein Aufsatzpunkt ins Licht zur rücken. Meine Meinung! Pressefreiheit lebe hoch!  Hier findet ihr Infos zur Band: Homepage

Und ich werde sie mir wieder ansehen! Das nur zur Info! Humor ist wenn man trotzdem lacht!

 

Swiss und die Andern - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Swiss und die Andern – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Swiss und die Andern - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Swiss und die Andern – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Swiss und die Andern - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Swiss und die Andern – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Swiss und die Andern - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Swiss und die Andern – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

 

Als vorletzte Band standen die altbekannten Fuckin Faces auf der Bühne. Fuckin Faces ist eine Deutschpunk-Band, die im Juli 1991 in Heringen gegründet wurde. Auch auf diesen Auftritt haben sich viele Fans gefreut, denn so oft treten sie nicht mehr auf. Mittlerweile haben sie einen neuen Bassisten und er hat sich sehr gut integriet. Vielen Dank an Butz für den tollen Auftritt, für die lustigen Tage und all das was in den letzten 4 Tagen so geschehen ist. 😀

Mehr Infos zu Fuckin Faces findet ihr hier: Facebook

Fuckin Faces - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Fuckin Faces – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Fuckin Faces - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Fuckin Faces – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Fuckin Faces - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Fuckin Faces – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Als letzte Band durften noch Vibration Syndicate auf auf die Bühne. Passend zum Abschluss noch einmal die Beine in die Hände nehmen und ein bisschen tanzen. Ska, da muss das so ein. Da kannst du nicht anders! Vertanz die restlichen Kräfte die du hast!  Es macht immer wieder Spaß zu diesen Rhytmen zu tanzen. Vielen Dank liebe Band, es hat mega Spaß gemacht. Mehr zur Band findet ihr hier: Homepage

Vibration Syndicate - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate - Rock am Berg Merkers - Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

Vibration Syndicate – Rock am Berg Merkers – Waldstadion Merkers-Kieselbach – 17.06.2017

 

Jetzt möchte ich mich noch einmal bei allen Beteiligten und Veranstaltern vom Rock am Berg Merkers 2017 bedanken! Es war klasse, ich habe mich wieder dirket wohl gefühlt. Danke auch an die lieben  Freunde von Peta Zwei und Viva con Agua! Natürlich auch bei allen anderen Standbetreibern. Die kenne ich allerdings nicht persönlich. Aber alle zusammen haben das Rock am Berg 2017 zu dem gemacht wie es war und dafür:

DANKESCHÖN

Eure Sabine

 

Sabine

Sabine

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.